StrongLink

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Daten

“Nur StrongLink bietet ein neues Maß an Intelligenz, Einfachheit und Kontrolle für die Verwaltung einer heterogenen Speicherumgebung.”

Marc Staimer – Speicheranalyst
Dragon Slayer Consulting

StrongLink wurde entwickelt, um die globale Verwaltung aller Dateien in ansonsten inkompatiblen Speichersilos mehrerer Anbieter zu vereinfachen.

Die metadatengesteuerten Autonomous Engines ermöglichen Organisationen eine globale Sicht auf ihre Daten, sowie Kontrolle über und Suche nach Dateien über alle Speicherressourcen. StrongLink Data Insights bieten einen Überblick durch Echtzeitanalysen und Reports.

Nur StrongLink ist Data Centric & Storage Aware

Sehen Sie sich dieses Einführungsvideo an, um mehr über StrongLink zu erfahren
Video abspielen

Data Centric:

StrongLink aggregiert mit seinen Autonomous Engines mehrere Metadatentypen, um plattformübergreifende Workflows zu automatisieren.

  • Metadatengesteuerte Richtlinien
  • Intelligente Regeln
  • Datenvisualisierung und globale Abfrage

Storage Aware:

StrongLink “versteht” die Speichersysteme, verbindet ansonsten inkompatible und herstellerspezifische Speichersilos.

  • Plattformübergreifender Data Mover
  • Multi-Vendor, Multi-Protocol
  • Globaler Namespace
Keine Stub Files Keine Agenten Keine Symlinks
StrongLink lässt das Konzept des traditionellen HSM weit hinter sich. Dateien werden dynamisch verwaltet und über jeden Speichertyp hinweg migriert, ohne auf Stubs, Agenten oder Symlinks angewiesen zu sein und ohne dedizierten Cache oder proprietäre Hooks. StrongLink kann Dateien mit beliebigen Speicherrichtlinien kopieren und verschieben, sodass kein erneutes Wiederherstellen (Rehydrate) über denselben Pfad erforderlich ist. Dateinamen und Verzeichnishierarchien werden unabhängig vom Speicher einschließlich aller Metadaten beibehalten – auch auf Band und in der Cloud.

Die Scale-Out-Architektur von StrongLink ist die
Grundlage des Autonomous Data Management.

StrongLink- Data management
StrongLink erstellt eine einheitliche Ansicht und Steuerung für alle Speichertypen (lokal, Netzwerk, Band und Cloud), um die Datenverwaltung und Zusammenarbeit in jeder Umgebung zu vereinfachen.

Nur StrongLink kann den Speicher sowohl innerhalb (In Band) als auch außerhalb (Out of Band) des Datenpfads und als Hybrid aus beiden verwalten

Anwendungsfälle für die Bereitstellung von Out of Band – Managed Storage

  • Direkte I/O zu Dateien und Objekten
    • Besonders für extrem hohe IOPS-Anwendungsfälle
  • Dynamische Datenbewegung
    • Kopieren, Tier, Archivieren, Weg in die Cloud
  • Datenlebenszyklusmanagement
  • Datei- und Metadatensuche
  • Metadatenaggregation

Zusätzliche Vorteile der Bereitstellung von In Band – Advanced Managed Storage (AMS)

Beinhaltet alle Vorteile von Managed Storage PLUS:

  • Kontrollierter Zugriff auf den plattformübergreifenden globalen Namespace
  • Multiprotokoll Datei- / Objektzugriff auf Daten in einem beliebigen Speichertyp
  • Sicherstellen der vorschriftsmäßigen Datenverwaltung
    • Schutz, Erhaltung, Privatsphäre
    • Prüfpfade und Datenherkunftshistorie
  • Optimierung für kleine Dateien
  • Speicher Ressourcenverwaltung und unterbrechungsfreie Aktualisierung der Speicher-Hardware

Stronglink bietet eine skalierbare und selbstheilende Architektur

Die modulare Scale-Out-Architektur von StrongLink bietet eine hochverfügbare Architektur ohne Single-Point-of-Failure. Es kann klein anfangen, skaliert werden, um extreme IO- und Datenmengen zu verwalten. Die Lösung kann an mehreren Standorten für Business Continuity und Disaster Recovery bereitgestellt werden.

  • Scale-out on demand
  • Lizenzierung anderer Anbieter basierend auf der Kapazität, jedoch nicht StrongLink.
  • Installation auf Ihrer Hardware oder VMs

Kontaktieren Sie uns, um eine deutschsprachige Demo zu vereinbaren

Kontaktieren Sie uns, um eine Demo mit einem unserer Spezialisten zu vereinbaren und StrongLink in Aktion zu sehen.